UNMITTELBAR
  der Zander, Krim. Die Erholung im Zander  
HOME • DIE REZENSIONEN КЛрЂРК+- •  DIE SUCHE RU EN BY ES FR UA DE    
die Erholung im Zander
  • die Saisons und das Publikum
  • der Transport, die Wohnfläche, eine Ernährung
  • die Natur und die Naturschutzgebiete
  • Aus der Geschichte des Zanders
  • der Zander
  • die Siedlung die Neue Welt
  • Lustig, Meer-,
  • Kopsel und das Kap Meganom
  • das Sonnige Tal
  • die Strände und die Parks. Naturism
  • die Sicherheit und die Hygiene
  • die Unterhaltungen
  • die Weinbereitung, winoletschenije
  • Fürst L. S.Golizyn
  • die Weintraube, den Wein und die Gesundheit.
  • das Weinzubehör
  • die Abfuhr der Weines und der Weintraube
  • der Festkalender
  • der Fußgängertourismus. Die Felsen
  • das Tauchen und der Wassersport
  • der Reittourismus, das Fahrrad
  • die Rollenspiele, pejntbol
  • die Verbindung, der Kommunikation
  • die Bankdienstleistungen, das Geld
  • die Räte den Autotouristen
  • die Karte des Zanders
  •  
    es intejesno


  •  
    die Heilstätten des Zanders
  • das Sanatorium ' der Flug '
  • das Sanatorium ' der Falke '
  • das Sanatorium des Verteidigungsministeriums der Ukraine
  • das Sanatorium der Luftwaffe
  • die Pension ' der Diamant '
  • die Pension ' Stern- '
  • ' Lwower sch/doroschnik '
  • die Pension ' die Neue Welt '
  • die Pension ' der Zenit '
  • die Basis der Erholung ' der Aufgang '
  • die Basis der Erholung ' Ikar '
  • die Basis der Erholung ' die Neue Welt '
  • DOL ' der Olympionike '
  • die Kinderstube b/o ' Mutig '
  •  
    es intejesno








  •  
    die Karte
    ru - by - es - en - ua - de - fr
     
    $, RUR, das Wetter im Zander


     

    Aus der Geschichte des Zanders

    ist die Stadt in 212 alanami, dem Stamm der nordiranischen sprachlichen Gruppe gegründet. Aber noch existierte zu den antiken Zeiten irgendwo hier ellinskaja die Kolonie Afineon.

    Wie auch die ganze Küste, ging die Stadt von Rom zu Byzanz über, die Einfälle der Nomaden periodisch erprobend. Mehrfach änderten sich auch die Titel: Sidagios, Soldajja, Surosch (in den russischen Chroniken), Sugdejja. Der letzte Titel ist mit dem mächtigsten Handelsbündnis Sogdiana, der im Mittelalter in Mittelasien aus gebildeten ellinisirowannych der Städte entstand verbunden. Der mächtige Strom der Waren zirkulierte von China bis zu England, und Sugdejja auf diesem Weg war eine wichtige Gabelung, vor allem für die russischen Fürstentümer.

    Nach der orthodoxen Legende hier am Ende IX die Jahrhunderte, Heiligem Stefanu Suroschski dankend, hat ins Christentum Nowgoroder Fürst Brawlin mit der Kriegsgefolge behandelt.

    Im XI. Jahrhundert wird die Stadt Haupthafen polowzew (kyptschakow), besitzend die riesigen Weiten der Steppen von Sibirien bis zu Ungarn. Mit übernehmen die XIII. Jahrhunderte ihre Verbindung mit dem Mittelmeer und Europa die Kaufmannsrepubliken Venedig und Genuas. Der Zander wird ein Zentrum des venezianischen Besitzes auf 150 Jahre, aber nebenan – in Feodossija werden die Genueser schnell gefestigt. In 1365 dem Jahr haben sie von der Goldenen Horde der ausschließlichen Rechte auf die ganze Meerküste Krim gestrebt, sie ergreifen Soldajju bald und ordnen die Festung (um deren erste Bau noch die Byzantiner gemacht ist).

    In 1475 die Festung hat die Landung erstürmt, die vom türkischen Geschwader abgesetzt ist. Die Löcher von den mächtigen Kanonen klaffen in den Wänden der Festung bis jetzt.

    setzt die Stadt nichtsdestoweniger fort, ein Hauptzentrum der Weinhandlung mit dem Umfang der Abfuhr neben 170 Tausenden Eimer (12.4л) im Jahr zu bleiben. Und mit dem Übergang in 1783 dem Jahr nach Russland hierher richtet sich die Masse der Fachkräfte, der Abenteuerer und ist es der Gauner von der Weinbereitung einfach, die die hiesige Schuld aufkaufte und verkauften in Gestalt vom französischen Sekt.

    In 1804-1809 gg das Akademiemitglied hat P.S.Pallas geschaffen von ihm im Zander die staatliche Bildungseinrichtung des Weinbaus und der Weinbereitung geleitet, hat hier das Haus mit dem Weingarten und dem Weinkeller aufgebaut, er hat zum ersten Mal detailliert neben 40 lokalen Sorten der Weintraube beschrieben, suchte die Geheimnisse der Herstellung des Sekts. Das Akademiemitglied C.C.Stewen , der Gründer des Nikitski botanischen Gartens mit 1807 und arbeitete im Zander bis zum Ende der Tage lange. Häufig kam auf dem Wochenendhaus im Zander Maler-Seemaler I.K.Ajwasowski vor. "Рѕфръёъшх ью=шт№" haben ohne Eingebung und der Komponisten nicht abgegeben. Es ist A.K.Glasunow, A.A.Spendiarows. In verschiedene Jahre kamen in der Zander Anna Achmatowa, Andrej Belyj, Konstantin Paustowski, Alexander Green, Wikenti Weressajew, Konstantin Trenew, Vsevolod Wischnewski an. In 1927 hier war Michail Bulgakow einige Zeit.

    die Geschichte des Zanders mit neulich por kann man in den Städtische Museum kennenlernen, er hat sich auf dem Territorium des touristischen Komplexes "Zander" in der ehemaligen Villa Funka geöffnet. Aber man ist die meiste Berühmtheit dem Zander wohl haben die internationalen Festivals KWN gebracht, die in diesem Komplex gehen.

    Igor Russanow



    Zusätzlich zum vorliegenden Thema:

    die Saisons und das Publikum
    der Transport, die Wohnfläche, eine Ernährung
    die Natur und die Naturschutzgebiete

    Rückwärts | der Anfang | -ртхЁ§
    © die Erholung im Zander 2004-2009. Bei dem Nachdruck der Materialien aufgestellt auf der Webseite, ist die gerade Hyperverbannung auf die Erholung im Zander